Impressum  |  Alle Inhalte (Sitemap)  

Elektro-Nachtspeicheröfen

enthielten bis 1977 krebserzeugende Asbestisolierungen sowie Speichersteine, die als "Sonderabfall" eingestuft sind. Diese alten Nachtspeicheröfen müssen deshalb vorsichtig (staubdicht eingepackt) aus dem Haus entfernt und gesondert entsorgt werden.
Elektro-Nachtspeicheröfen müssen einer Verwertung zugeführt werden. Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) in Beselich nimmt unzerlegte Nachtspeicheröfen aus dem Landkreis Limburg-Weilburg auf dem Wertstoffhof an und führt sie einer vorgeschriebenen Verwertung zu. Folgende Bedingungen müssen dafür erfüllt sein (gilt auch für asbestfreie Nachtspeicheröfen):

  1. Nachtspeicheröfen in haushaltsüblicher Art und Menge.
  2. Es werden nur Nachtspeicheröfen aus dem Landkreis Limburg-Weilburg angenommen.
  3. Es werden nur komplette, d.h. unzerlegte Nachtspeicheröfen angenommen.
  4. Der nachstehende "Herkunftsnachweis für Nachtspeicheröfen" ist ausgefüllt mitzubringen.

Herkunftsnachweis für Nachtspeicheröfen (PDF)

  1. Die Nachtspeicheröfen müssen in stabiler, reißfester Folie vollkommen staubdicht eingepackt und ordentlich, dauerhaft zugeklebt sein (Wickelfolie reicht i.d.R. nicht aus).
  2. Die Anlieferung muss liegend auf Euro-Paletten erfolgen und die Nachtspeicheröfen sind mit Umreifungsbändern auf der Palette transportgerecht zu sichern. Das Gesamtgewicht darf 2 Tonnen je Palette nicht übersteigen. Die Anlieferung muss so erfolgen, dass die Entladung ohne Probleme mit einem Gabelstapler möglich ist. Die so angelieferten Europaletten verbleiben für den Weitertransport auf dem Wertstoffhof des AWB.
  3. Einzelne Speichersteine können auf dem Wertstoffhof des AWB grundsätzlich nicht angenommen werden. Die Speichersteine müssen über einen privaten Entsorgungsfachbetrieb entsorgt werden. Achtung! Speichersteine enthalten i.d.R. wasserlösliche, giftige bzw. krebserregende Chrom-VI-Verbindungen und müssen umweltgerecht entsorgt werden!
  4. Werden die Anlieferbedingungen nicht eingehalten, ist eine Annahme nicht möglich!


Bitte beachten Sie:

Bereits an der Anfallstelle müssen die Nachtspeicheröfen fachmännisch - entsprechend den Vorgaben der TRGS 519 - ausgebaut und für die Entsorgung vorbereitet werden. Diese Arbeiten werden meist von den örtlichen Elektrohändlern angeboten.
 


 




Niederstein-Süd, 65614 Beselich, Tel.: 06484/9172-000, E-Mail: awb@awb-lm.de
Home  |  Kontakt  |   Impressum  | Datenschutz  |  Alle Inhalte (Sitemap)